Geschichte der Schiffsmedizin

Armamputation Anfang des 18. Jahrhunderts

Armamputation Anfang des 18. Jahrhunderts

In der modernen Schifffahrt ist eine qualifizierte medizinische Versorgung der Besatzungen und Passagiere weitestgehend gesichert. Das bedeutet nicht, dass heutzutage auf jedem Schiff ein Schiffsarzt zur Besatzung gehört. In der Handelsschiffahrt übernimmt in der Regel der Kapitän oder ein entsprechend qualifizierter Offizier die medizinische Versorgung, im Bedarfsfall unterstützt durch die Kommunikation mit speziellen Ärzten an Land.

Selbstverständlich besteht im Ernstfall meist auch die Möglichkeit, Erkrankte per Hubschrauber von Bord zu bergen und in ein leistungsfähiges Krankenhaus zu bringen. Während die medizinische Versorgung an Bord eines modernen Schiffes also in eine globale organisatorische und technische Struktur eingebunden ist, waren die Menschen auf Schiffen des vorindustriellen Zeitalters im Krankheitsfall auf sich allein gestellt. Weiterlesen

Advertisements
Kategorien: Wissenschaft | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: