Monatsarchiv: März 2016

25.04.2016 Thementag Schiffskatzen

CovFlindIm Rahmen der literarischen Tierschutzaktion „Im Zeichen der Katze“ findet am Montag den 25.04.2016 im Pop-Up-Laden Tante Erma (Ermschwerder Straße 19, 37213 Witzenhausen) ab 14.00 Uhr der Thementag Schiffskatzen statt. Der Autor der Bücher Forscher, Katzen und Kanonen, Die Schwarzbärflotte – wahre Geschichten über seefahrende Katzen und Rotbartsaga – die Abenteuer des legendären Schiffskaters Rotbart präsentiert und signiert seine Bücher und plaudert mit den Besuchern über das Leben und die spannende Geschichte der Schiffskatzen und gibt Anekdoten über die seefahrende Nagerpolizei zum Besten. Ein Teil der Erlöse aus den Buchverkäufen geht an den Tierschutzverein Witzenhausen und Umgebung e.V. dessen Schwerpunktthema an diesem Tag behinderte Katzen ist. Als offizielles Ende ist ca. 19.00 Uhr vorgesehen, bei Interesse kann aber gerne bis in die Nacht geklönt werden.

Das Buch Forscher, Katzen und Kanonen ist im Tante Erma-Laden zu den Veranstaltungszeiten direkt erhältlich und wer die Schwarzbärflotte spendenträchtig signieren lassen möchte, kann sie vorher über  Amazon beziehen.

Hier das PDF zum Gesamtprogramm der literarischen Tierschutzaktion im Rahmen der Woche der Witzenhäuser.

Kategorien: Ausstellungen /Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Katzen an Bord

über Trim und seine Kollegen

Diese 2006 errichtete Trim-Skulptur steht in Flinders Geburtsort Donington, Lincolnshire, Großbritannien. Foto: Rodney Burton (CC 2.0)

Diese 2006 errichtete Trim-Skulptur steht in Flinders Geburtsort Donington, Lincolnshire, Großbritannien. Foto: Rodney Burton (CC 2.0)

im Buch Forscher, Katzen und Kanonen spielt der Schiffskater Trim des Kapitän Flinders aus gutem Grunde eine wichtige Rolle. Trim war dem Umrunder Australiens seit seiner Zeit als Offiziersanwärter ein ständiger und vertrauter Begleiter. Und was ganz ungewöhnlich für einen Kapitän der Royal Navy ist, er hat seinem Gefährten eine liebevolle und humorige Biografie gewidmet.

So viel Ehre wurde sicherlich nur wenigen Schiffskatzen zuteil, andererseits finden sich unter den samtpfotigen Seeleuten sogar offizielle Ordensträger. Vor allem im ersten und zweiten Weltkrieg machten die vierpfotigen able seamen der Navy von sich reden.

Aber schon seit dem 3. Jahrtausend vor unsrere Zeit ist der Einsatz von Schiffskatzen überliefert. Und an Bord der Kauffahrer und Kriegsschiffe verbreiteten sich die domestizierten Samtpfoten am Ende über die ganze Welt. Auch in der Antike war die Schiffskatze ein fester Mannschaftsbestandteil und sie blieb es über die Jahrtausende bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts. Die schmale Planke, die das Schiff im Hafen mit dem Land verbindet, heisst noch heute Katzensteg.

Lesen sie hier den Artikel über die Geschichte der seefahrenden Katzen im History Magazin.

Kategorien: Schiffskatzen | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: